Alle Artikel mit dem Schlagwort “Lehre

Digitalisierung, hegemoniale

von Leon Vöckler
Redaktion: Martin Peschken
10.05.2019

Wenn die Computer immer schlauer werden, werden dann die Architekten immer dümmer? Egal ob Lasercutter, 3D-Drucker, Rendering oder Photoshop, die Digitalisierung hat sich in der Architektur fest verankert und ist aus dem Architekturstudium kaum mehr wegzudenken. Aber inwiefern beeinflusst sie uns in unseren Denk- und Arbeitsweisen? [weiterlesen]

3 Kommentare

Eigenständig, miteinander

Konzeptstark zu sein, teamfähig, kommunikativ, sich selbst und die eigene Haltung stets hinterfragend – all dies sind Tugenden, an denen sich die Absolventinnen und Absolventen des Architekturstudiums messen lassen wollen und auch müssen. Doch in welchem Umfang kann die Universität sie dabei unterstützen und an welcher Stelle ist Kooperation, sprich ein Miteinander gefragt, und an welcher Eigenständigkeit? Wie wichtig sind Diskussion und Austausch für die Entwicklung einer architektonischen Haltung und welche Strukturen, organisatorischer und räumlicher Art, sind Bedingung hierfür? [weiterlesen]

2 Kommentare

Architekturlehre, gestern–heute

Seit nunmehr fünf Jahren beteilige ich mich an der Lehre des IDAS an der TU-Braunschweig. Als Pendler aus Berlin mit Teilzeitvertrag bin ich sicherlich ein typischer Vertreter aus dem Mittelbau des Department. Als Alleinstellungsmerkmal taugt da schon eher, dass meine eigene Studienzeit bereits gut 30 Jahre zurück liegt. Dies erlaubt es mir, das Architekturstudium damals und heute aus der Perspektive mindestens eines Generationenwechsels miteinander zu vergleichen. [weiterlesen]

5 Kommentare